©: Российская Диабетическая Газета и Российская Диабетическая Ассоциация, 1990 - 2019.
Использование, перепечатка, цитирование, комментирование любых материалов, текстов
возможны ТОЛЬКО ПО ПИСЬМЕННОМУ РАЗРЕШЕНИЮ РЕДАКЦИИ

Zusammen sind wir stärker!

Поделиться ссылкой:
AddThis Social Bookmark Button

Univ.-Prof. Dr. med. Ametow Alexander Sergejewitsch

PDFDrucken

Ärzte

ametovInhaber des Lehrstuhls für Endokrinologie und Diabetologie an der Russischen Staatlichen Medizinischen Akademie für postgraduale Weiterbildung

Träger des Ehrentitels WMS zweiter Klasse für einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung des System von Ausbildung der von Diabetes betroffenen Menschen und zur Sache der Fortbildung von Endokrinologen und Diabetologen.

Alexander Ametow studierte am Staatlichen Medizininstitut Kaunas. Nach der Absolvierung wurde er an die Aspirantur des Staatlichen Instituts für ärztliche Fortbildung der UdSSR immatrikuliert. Er habilitierte sich  mit einer Arbeit zum Thema „Wachstumshormon und Schilddrüsenhormone bei der Akromegalie “.

1980 promovierte  Alexander Ametow  (Dr. med.) mit der Arbeit zum Thema „Klinische Bedeutung der Radioisotopen-Methoden für Diagnostik von Erkrankungen des Systems Hypothalamus- Hypophyse- Nebennierenrinde“. 1983 wurde ihm der Titel des Professors verliehen.

Seit 1972 arbeitet Alexander Ametow im Bereich der Wissenschaft und Pädagogik, betätigt sich gesellschaftlich,  bildet sich weiter, sammelt wissenschaftliche, klinische und pädagogische Erfahrung.  Große organisatorische Fähigkeiten von Alexander Ametow zeigten sich bei der Gründung eines internationalen Programms „Diabetes“  und in der wissenschaftlichen Arbeit. 

Forschungsschwerpunkte:

funktionelle Wechselwirkung zwischen Hormonen bei der Morbus-Cushing-Krankheit , der Akromegalie und der Basedow-Krankheit.  

Pathogenese und Behandlung von Diabetes mellitus Typ 2,  Arterieller Hypertonie bei Diabetes mellitus

Begründung von pathogenetischen Therapie- und Präventionsmethoden

Alexander Ametow besitzt 14 Urheberscheine и Erfinderpatente,  26 Vorlesungen, 12 didaktische Empfehlungen, 59 im Ausland veröffentlichte  wissenschaftliche  Arbeiten. Er ist ein Mitglied des Staatlichen pharmakologischen Komitees Russlands, Vorsitzende des Sonderrates der Russischen Staatlichen Medizinischen Akademie für postgraduale Weiterbildung, Präsident des internationalen Programms „Diabetes“, ein Mitglied des Präsidiums der Russischen Gesellschaft für Endokrinologen. Er ist auch als Redakteur von internationalen Magazinen „Diabetes. Lebensweise“ und „Diabetographie“ tätig. 


Tumanova J.O.

Поделиться ссылкой:
AddThis Social Bookmark Button
 

Рукина Адель Афанасьевна стала кавалером Почетного знака «Вместе мы сильнее!» (ВМС) 3 степени.

PDFDrucken

Ärzte

РукинаАА1 вертикальДоктор А.Рукина всю свою жизнь проработала врачом гигиенистом, заботясь о безопасности питания, окружающей среды для граждан России. После выхода на пенсию она занялась активной общественной работой в Совете Ветеранов гор. Москвы, возглавив организацию проведения регулярных заседаний Клуба «Помоги себе сам!». Учитывая специфику пожилых и старых людей, были организованы регулярные лекции, семинары, встречит ветеранов с ведущими геронтологами и медицинскими специалистами разных направлений. Сахарный диабет 2 типа прирастает в геометрической прогрессии, в том числе за счет старения населения.

Поделиться ссылкой:
AddThis Social Bookmark Button
 

Prof. Dr. med. Poljaew Boris Alexandrowitsch

PDFDrucken

Staatsmänner

polyaevHauptspezialist des Ministeriums für Gesundheitswesen und soziale  Entwicklung Russlands in Sportmedizin

Mitglied der Kommissionen für Wissenschaft und Medizin des Europäischen Olympischen Komitees 

Präsident der Russischen Vereinigung für Sportmedizin und Rehabilitation der Kranken und Behinderten 

Träger des Ehrentitels WMS zweiter Klasse für gesellschaftliche Tätigkeit in Rahmen der Russischen Vereinigung für Sportmedizin und Rehabilitation der Kranken und Behinderten.

 

Tumanova J.O.

Поделиться ссылкой:
AddThis Social Bookmark Button
 

Pleschakowa Swetlana

PDFDrucken

Journalisten

pleshakovaJournalistin der Zeitung «Moskowski Komsomolez»

Trägerin des Ehrentitels WMS dritter Klasse für Publikationen «Sladkaja bolezn’ nastupaet» (Zuckerkrankheit rückt an ) vom 13.11.09., «Moi laskovyi i nezhnyi wrag» (Mein zärtlicher Feind ) vom 24.09.10., «Miru grozit otscherednaja pandemija» (Der Welt droht eine weitere Pandemie) vom 11.11.10.

Seit 1998 arbeitet Swetlana in der Zeitung „Moskowski Komsomolez“. Als Journalistin schreibt sie vor allem zu sozialen und psychologischen Themen, sowie berichtet über Probleme, die mit Wohltätigkeit und Waisenstand verbunden sind.

Swetlana Pleschakowa gehört zum Redaktionskollegium der Zeitung „Roditelski dom“ (Elternhaus). Sie ist Laureat des ersten Wettbewerbs der journalistischen Arbeiten, der von Moskauer Regierung und Verband der Journalisten veranstaltet wurde.

Sie ist ein Mitglied des Verbands der Journalisten in Moskau und ein ordentliches Mitglied der psychotherapeutischen Berufsliga.

Swetlana Pleschakowa erteilt Unterricht in Journalistik an der Moskauer Internationalen Universität.      

Diabetes Typ 1 seit 2007. 


Tumanova J.O.

Поделиться ссылкой:
AddThis Social Bookmark Button